Buchvorstellung JOHN GERSMAN FLÜCHTLING – BEFREIER – BESATZER – WOHLTÄTER

Herzliche Einladung zur Buchvorstellung

JOHN GERSMAN
FLÜCHTLING – BEFREIER – BESATZER – WOHLTÄTER

am Freitag, den 8. November 2019, 14.30 Uhr

im Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Eintritt frei

Wir bitten um Anmeldung bis 1. November 2019 unter vorstand@fvpm.de

cover_web

Begrüßung
Markus Wicke, Vorsitzender des Fördervereins des Potsdam Museums e.V.

Grußwort
Ines Koch, Leitung Ortskuratorium Potsdam der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Buchvorstellung
Dr. Wolfgang Weißleder

Das reich mit Fotos und Originaldokumenten aus dem Nachlass von John Gersmann ausgestattete Buch beschreibt die spannende Lebensgeschichte des Potsdamers John Gersman (1911 – 2003), der als Jude vor den Nationalsozialisten in die USA flüchtete, von dort im Jahre 1945 als ausgebildeter „Ritchie Boy“ als Befreier in seine alte Heimat zurückkehrte, dann aufgrund des Kalten Krieges lange Zeit nicht mehr in das von den Sowjets besetzte Potsdam kommen konnte und sich schließlich nach der Wiedervereinigung finanziell für die Sanierung des Jüdischen Friedhofes in Potsdam und die Erinnerung an die Potsdamer Holocaust-Opfer (darunter viele Mitglieder seiner Familie) engagierte.

Gefördert durch die

dsd-web

Mit freundlicher Unterstützung

Bildschirmfoto 2019-10-13 um 13.17.38