Buchvorstellungen „Das Neue Palais in Potsdam“ am 28.09. und 05.10.17

Buchvorstellung und Vortrag
„Das Neue Palais in Potsdam“
Familienidyll und kaiserlicher Glanz

mit dem Autor Jörg Kirschstein, in Kooperation mit dem be.bra verlag Berlin

28.09.2017, 18 Uhr und
05.10.2017, 19 Uhr
im Potsdam Museum, Am Alten Markt 9, 14467 Potsdam

Eintritt:

Online-Vorverkauf unter https://organizer.ticketpay.de/ZMZDHOHA
5,00 € (zzgl. Vorverkaufsgebühr)

Abendkasse (1 Stunde vor Beginn geöffnet) 6,00 €

9783861246909Das 1768 fertiggestellte Neue Palais im Park Sanssouci in Potsdam wurde unter dem späteren Kaiser Wilhelm II. von 1888 bis 1918 zu seiner bevorzugten Residenz mit zeitgemäßem Komfort um- und ausgestaltet. Für drei Jahrzehnte war der imposante Schlossbau der glanzvolle Mittelpunkt des politischen und gesellschaftlichen Lebens im Kaiserreich.
Dieser reich bebilderte Band rekonstruiert erstmals die Einrichtung der privaten Wohnräume der letzten beiden Kaiserpaare und gewährt Einblick in den Tagesablauf der kaiserlichen Familie. Neben dem Potsdamer Hof leben wird aber auch die Nutzung des Schlosses nach 1918, von der Weimarer Republik bis in die DDR-Zeit, dargestellt.

Eine Leseprobe finden Sie hier.

kirschstein-joerg-172Jörg Kirschstein, geboren 1969, studierte in Potsdam Archivwesen und arbeitet seit 1999 bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Er ist Kuratoriumsmitglied des Fördervereins des Potsdam-Museums e.V.

Als ausgewiesener Kenner des deutschen Kaiserhauses war Kirschstein verantwortlich für die Ausstellungen »Kronprinz Wilhelm im niederländischen Exil« (2001), »Cecilie – Deutschlands letzte Kronprinzessin« (2004) und »Aus Allerhöchster Schatulle – Kaiserliche Geschenke« (2008).

Zahlreiche Veröffentlichungen zur Familiengeschichte des deutschen Kaiserhauses, zuletzt erschienen: „Kaiserkinder. Die Familie Wilhelms II. in Fotografien“ (2011) und „Das Potsdamer Stadtschloss. Vom Fürstensitz zum Landtagsschloss“ (2014).