Zeitzeugenreihe „Friedliche Revolution in Potsdam 1989“

Foto: Frank Gaudlitz / Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Die späten 1980er Jahre und besonders das Jahr 1989 waren auch in Potsdam eine Zeit des Umbruchs, des Widerstandes und der Repressionen des Staates gegen den Unmut seiner Bürger.

30 Jahre danach werden Potsdamer zu Wort kommen, die damals dazu beigetragen haben, daß am 10. November 1989 die Glienicker Brücke geöffnet werden mußte und die Unfreiheit des sozialistischen Systems der DDR zu Ende ging.

 

 

 

PROGRAMM

24. Januar 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Potsdam in den späten 80er Jahren
Zeitzeugen-Gespräch mit Thomas Wernicke, Historiker
Pressestimmen:
Zeitzeugen des Wendeherbstes (Artikel in der Märkischen Allgemeinen Zeitung v. 06.01.2019)
„Ich wusste nicht, dass ich nur bis zum 9. November warten musste“ (Artikel in der Märkischen Allgemeinen Zeitung v. 25.01.2019)

14. Februar 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Die Stimmung in den Potsdamer Betrieben
Zeitzeugen-Gespräch mit Petra Lütche Wasserwirtschaftsdirektion Potsdam / Wolfgang Schütt VEB Maschinenbau „Karl Marx“ / Hans-Dieter Rutsch VEB DEFA-Dokumentarfilmstudio, BT Babelsberg
Pressestimmen:
Lachen über den lallenden SED-Mann (Artikel in den Potsdamer Neuesten Nachrichten v. 16.02.2019)

14. März 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Die Potsdamer Kunst- und Kulturszene, Teil I
Zeitzeugen-Gespräch mit der Fotografin Monika Schulz-Fieguth, dem Kulturarbeiter Thomas Kumlehn und dem bildenden Künstler und Publizisten Lothar Krone
Pressestimmen:
Potsdamer Künstler erinnern sich an die Wendezeit (Artikel in der Märkischen Allgemeinen Zeitung v. 16.03.2019)
Freiräume erkennen (Artikel in den Potsdamer Neuesten Nachrichten v. 16.03.2019)

11. April 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Die Potsdamer Kunst- und Kulturszene, Teil II
Zeitzeugen-Gespräch mit Katja Dietrich-Kröck, Helen Thein und Jörg Hafemeister
Pressestimmen:
Avantgarde und Punkrock in der siechen DDR (Artikel in der Märkischen Allgemeinen Zeitung v. 12.04.2019)

9. Mai 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Die Kommunalwahl 1989: „Wir
wollten den Staat mit den Mitteln des Staates entlarven.“
Zeitzeugen-Gespräch mit Hartmut Mechtel und Volker Wiedersberg

6. Juni 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Das Pfingstbergfest 1989 und
weitere Initiativen zur Rettung historischer Bausubstanz
Zeitzeugen-Gespräch

12. September 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Die Gründung des Neuen Forums und die Situation in der Stadt unter dem Eindruck der Massenflucht
Zeitzeugen-Gespräch

10. Oktober 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Die Demonstration am 7. Oktober 1989: Der Widerstand geht auf die Straße
Zeitzeugen-Gespräch

14. November 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Die Demonstration am 4. November und die Öffnung der Glienicker Brücke am 10. November 1989
Zeitzeugen-Gespräch

5. Dezember 2019, 19 Uhr
Die Friedliche Revolution in Potsdam 1989 – Die Besetzung der Potsdamer Stasi-Zentrale und ein Ausblick auf das Jahr 1990
Zeitzeugen-Gespräch

EINTRITT FREI

Veranstalter: Förderverein des Potsdam-Museums e.V.
Ort: Potsdam Museum, Forum für Kunst und Geschichte
Recherche, Organisation und Moderation: Susanne K. Fienhold Sheen 

logo_rot_schriftzug

Mit freundlicher Unterstützung der

 

 

Beitragsfoto: Kundgebung am 4.11.1989 auf dem Platz der Nationen (Luisenplatz). Foto: Klaus D. Fahlbusch