Kulturgut-Träger für Otto-Heinrich-Bild gefunden

Heinrich 1

Otto Heinrich, Die Breite Brücke, 1926, Öl auf Leinwand, Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Projekt Restaurierung / Rahmung Otto Heinrich, Die Breite Brücke, 1926, Öl auf Leinwand

Die Ausstellung „Umkämpfte Wege der Moderne. Schmid und die Novembergruppe“ präsentiert ab September 2018 den Schweizer Künstler Schmid, der auch im Potsdam der 20er Jahre arbeitete und wirkte. In Korrespondenz zu Schmids Werken werden nicht nur Arbeiten der avantgardistischen künstlerischen Vereinigung der Novembergruppe gezeigt, die Schmid 1918 mitgründete, sondern auch eine Sektion von Potsdamer Künstlern der Weimarer Republik.  Die Potsdamer Sektion umfasst Künstler, die über ihre Ausstellungstätigkeit einen Bezugspunkt zu Schmid aufweisen.

Von Otto Heinrich, der in der 1927er Ausstellung vertreten war, besitzt das Potsdam Museum den umfangreichsten künstlerischen Nachlass, der sich in Gemälde, Zeichnungen, Pastelle und Aquarelle gliedert.Er fertigte zahlreiche Stadtveduten unter anderem „Die Breite Brücke“, die das Treiben der Potsdamer vor dem üppigen Grün an der Brücke am Stadtkanal zeigt.

Eine Variation dieses Brückenmotivs hing auch in der Ausstellung 1927 im Marstall.

Zustand

  • die Malschicht ist verschmutzt
  • in der Malschicht befinden sich Lasurbereibungen
  • der Bildträger ist leicht verwellt

Für folgende vorgesehenen konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen konnte ein Mitglied unseres Vereins als Spender gefunden werden:

  1. Reinigung der Bildvorder- und -rückseite
  2. Ergänzen der acht fehlenden Keile
  3. lokale Bildträgerplanierung
  4. Firnisglanzausgleich
  5. Retusche
  6. Neuer Rahmen